Pages Menu

Gepostet by on Nov 7, 2018 in Blog |

Checkliste Motivationsschreiben

Wenn Sie sich auf eine neue Stelle bewerben, dann ist das Motivationsschreiben von zentraler Bedeutung und kann ausschlaggebend sein im Bewerbungsprozess. Nutzen Sie es also nicht bloß, um Ihren Lebenslauf nacherzählen oder Allgemeinplätze zu Ihrer Person zu nennen. Zeigen Sie stattdessen Ihre persönliche Motivation und beziehen Sie sich konkret auf die Stellenausschreibung, um deutlich zu machen, warum Sie der/die ideale Kandidat/in für den Job sind!

Adressieren Sie die folgenden 3 Fragen in Ihrem Anschreiben:

  • Warum interessiere ich mich für diese Stelle in dieser Organisation?
  • Warum bin ich der/ die Richtige für die Position?
  • Welche Qualifikationen bringe ich für die Position mit?

Außerdem ist es wichtig, dass Sie Ihre Motivationen und Visionen bezüglich des  gesellschaftlichen Mehrwerts, den die Organisation anstrebt, beschreiben. Allgemeine Floskeln wie z.B.: „Ich suche eine sinnhafte Tätigkeit“ sollten dabei jedoch unbedingt vermieden werden. Heben Sie Ihren persönlichen Bezug zur Organisation hervor. Wir raten stark davon ab, das gleiche Motivationsschreiben unverändert immer wieder zu nutzen. Ein 08/15-Anschreiben hinterlässt bei den meisten Arbeitgebern eher einen negativen Eindruck.

Weiterhin ist es wichtig, dass Sie bei Ihrem Anschreiben folgende Formalitäten berücksichtigen:

  • Idealerweise eine bis eineinhalb Seiten lang
  • Keine Rechtschreib- oder Grammatikfehler – lassen Sie ggf. eine andere Person Korrektur lesen!
  • Absätze schaffen Struktur und sorgen für eine bessere Übersichtlichkeit

Talents4Good wünscht Ihnen viel Erfolg!

Brandneue Studie zum Thema Arbeitsmarkt Fundraising!

Diese erhalten Sie mit Ihrer Anmeldung zu unserem  Kundennewsletter.

Sind Sie interessiert an News aus dem HR- und Recruiting-Bereich? Dann bleiben Sie auf dem Laufenden: Mit unserem Kundennewsletter!

Noch nicht angemeldet? Hier geht´s lang »