Pages Menu

Gepostet by on Jan 23, 2019 in Jobangebote, Professional Job |

Projektmanager*in für ein Projekt in der Suchthilfe bei der Hessischen Landesstelle für Suchtfragen e.V. in Frankfurt

Die Hessische Landesstelle für Suchtfragen e.V. (HLS) ist das Vertretungsorgan der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege im Bereich der Suchthilfe und Suchtprävention in Hessen. Als Dachorganisation vertritt sie mehr als 200 Einrichtungen der Suchthilfe und Suchtprävention sowie 550 Selbsthilfegruppen. Die HLS wird vorrangig vom Hessischen Ministerium für Soziales und Integration finanziert. Die hauptamtliche Geschäftsstelle in Frankfurt/M. mit derzeit neun Angestellten übernimmt die ihr vom Vorstand delegierten Aufgaben.

Für unsere Geschäftsstelle suchen wir zum 01.03.2019 eine/n

Projektmanager*in für ein Projekt in der Suchthilfe

(30 Wochenstunden)

befristet bis zum 28.02.2021.

Wir suchen eine Person, die die Entwicklung und Umsetzung des Bundesmodellprojektes „Digitale Lotsen“ übernimmt, ein Qualifizierungsprogramm zur Förderung der Digitalkompetenz in der Suchthilfe.

Das Modellvorhaben „Digitale Lotsen“ fokussiert sich auf die Bereitstellung von Basiswissen zum Thema Digitalisierung im sozialen Bereich im Allgemeinen und der Suchthilfe im Spezifischen. Die Träger der Suchthilfe sollen befähigt werden, den Digitalisierungsprozess in ihren Einrichtungen zukünftig aktiv mit zu gestalten.

Hierzu soll ein auf die Bedarfe der Suchthilfe zugeschnittenes Curriculum entwickelt werden, um die Träger der Suchthilfe bei der Umsetzung von Digitalisierungsprozessen zu unterstützen. Das Curriculum soll modulhaft aufgebaut werden und die Konzipierung erfolgt unter Einbindung von Expert*innen aus anderen Branchen, wie z.B. Datenschutz, Ethik. Nach Entwicklung des Curriculums soll dieses im Rahmen von Pilotveranstaltungen umgesetzt werden. Bei erfolgreicher Evaluation ist eine Verbreitung des Qualifizierungsprogramms in andere Bundesländer geplant.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Konzeption und Umsetzung von „Digitale Lotsen“, ein Qualifizierungsprogramm zur Förderung der Digitalkompetenz in der Suchthilfe
  • Entwicklung eines Fortbildungscurriculums für das Projekt, Erprobung und Umsetzung von Schulungsmodulen (inklusive blended learning)
  • Planung und Organisation der Pilotveranstaltungen
  • Planung und Begleitung einer Evaluation
  • Vorbereitung der Implementierung des Programms in andere Bundesländer
  • Berichtswesen

Wir setzen voraus:

  • Entweder ein abgeschlossenes Studium im Bereich Soziale Arbeit, Sozialpädagogik, Psychologie, Pädagogik oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Praxiserfahrung in der Suchthilfe
  • Fachkenntnisse und praktische Erfahrungen in der erfolgreichen Umsetzung von Projekten im Bereich der Suchthilfe
  • Erfahrung in der Entwicklung von Curricula
  • Fähigkeit zum selbstständigen, konzeptionellen und projektorientierten Arbeiten
  • Affinität und Interesse am Prozess der Digitalisierung in der Suchthilfe
  • Kommunikationskompetenz, Begeisterungsfähigkeit und Erfahrung in den Strukturen des Suchthilfesystems
  • Reisebereitschaft
  • Flexibilität und Interesse an innovativer Entwicklung als Grundhaltung
  • Sehr gute Kenntnisse der Microsoft-Office Anwendungen

Wir bieten:

  • Einen vielseitigen und interessanten Arbeitsbereich
  • Ein hohes Maß an Eigenverantwortung
  • Ein engagiertes Team und eine vertrauensvolle Zusammenarbeit in einem wertschätzenden Betriebsklima
  • Eine mit dem ÖPNV sehr gut erreichbare Dienststelle im Zentrum Frankfurts
  • Zusatzversorgung im Alter
  • Vergütung und Urlaub in Anlehnung an TV-H
  • Einen befristeten Vertrag bis zum 28.02.2021 in Teilzeit (30 Wochenstunden)
  • Arbeitsplatz in einem Co-Working-Space in Frankfurt

Wenn Sie Freude an einer Tätigkeit mit umfassenden Gestaltungsmöglichkeiten haben, freuen wir uns über Ihre Bewerbung bis zum 15. Februar 2019.

Für Fragen steht Ihnen die HLS-Geschäftsführerin, Frau Susanne Schmitt, unter 069/71376777 gerne zur Verfügung.

Richten Sie bitte Ihre vollständige Bewerbung per E-Mail (Anschreiben/Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse in einem einzigen PDF) an susanne.schmitt@hls-online.org.

Wir freuen uns, wenn Sie sich in Ihrer Bewerbung auf Talents4Good beziehen.