Pages Menu

Junior-Campaigner*innen bei Campact in Verden/Aller und im Home-Office

Leider nehmen wir für diese Position keine Bewerbungen mehr an!

Talents4Good sucht für Campact e.V. zwei

Junior-Campaigner*innen
zum 01.01.2020 in Vollzeit in Verden / Aller und im Home-Office

Campact ist eine Bürgerbewegung, mit der zwei Millionen Menschen für progressive Politik streiten. Wenn wichtige Entscheidungen anstehen, wenden wir uns mit Online-Appellen direkt an die Verantwortlichen. Wir debattieren mit Politiker*innen, schmieden Bündnisse und tragen unseren Protest auf die Straße: mit großen Demonstrationen und lokalen Aktionen. So bringen unsere Kampagnen den sozialen, ökologischen und demokratischen Fortschritt voran – für eine Welt, in der alle Menschen in Frieden leben und ihre Freiheit gleichermaßen verwirklichen können. Campact arbeitet zu einer breiten Themenvielfalt, z.B. Klimaschutz, Massentierhaltung, Hatespeech, Seenotrettung und anderen Themen der sozialen und ökologischen Gerechtigkeit.

Als Junior-Campaigner*in werden Sie bei uns in 24 Monaten in allen relevanten Bereichen des Campaignings so ausgebildet, dass sie Sie immer eigenständiger Aufgaben in der Kampagnenarbeit sowie eigene Kampagnen übernehmen können.

Unsere Geschäftsstelle befindet sich in Verden / Aller. Es ist an drei Tagen pro Woche Home-Office möglich. Die Stellen sind auf zwei Jahre befristet.

Ihre Aufgaben und Ausbildungsinhalte

Als Junior-Campaigner*in arbeiten Sie in einem unserer drei Kampagnen-Teams mit und sind mitverantwortlich für die Konzeption und Umsetzung politischer Kampagnen. Dazu gehören im Einzelnen folgende Aufgaben:

  • Sie analysieren Politikprozesse und ökonomische Zusammenhänge.
  • Sie erarbeiten im Team Kampagnenziele, legen Forderungen fest, spitzen sie zu und wählen die aussichtsreichsten Adressat*innen im Politikbetrieb.
  • Sie schreiben regelmäßig in unserem Newsletter oder auf unserer Webseite.
  • Sie entwickeln schnell Strategien und Ideen für öffentlichkeitswirksame Aktionen, die den Kampagnen-Zielen dienen – auf der Straße wie auch in den sozialen Medien. So tragen Sie zum Wachstum von Campact bei.
  • Sie arbeiten eng mit Bündnispartner*innen, kooperierenden Organisationen und Verbänden zusammen und sorgen dafür, dass alle Partner*innen abgeholt und gemeinsame Ziele verfolgt werden.
  • Sie sind Ansprechpartner*in für Campact-Unterstützer*innen und Journalist*innen und vertreten unsere Inhalte gegenüber diesen verschiedenen Zielgruppen.

Ihr Profil

  • Sie sind ein*e analysestarke*r und kritische*r Denker*in.
  • Sie haben ein sehr gutes Wissen über das politische System in Deutschland und informieren sich regelmäßig über Politik in verschiedenen Medien. Sie sind dabei vielseitig interessiert und arbeiten sich schnell in neue Themen ein.
  • Sie haben (über die Uni hinaus) bereits Schreiberfahrung gesammelt: Ihre Texte sind motivierend und prägnant. Sie haben ein erfolgreich abgeschlossenes Studium mit sozialwissenschaftlichem Schwerpunkt oder vergleichbare Kenntnisse.
  • Sie möchten aktiv zur gesellschaftlichen Veränderung beitragen, idealerweise bringen Sie schon Erfahrungen aus politischen Bewegungen oder ehrenamtlichem Engagement mit.
  • Sie sind eine kommunikative Persönlichkeit mit viel Empathie und Sozialkompetenz, arbeiten gerne mit Menschen zusammen und schätzen konstruktives Feedback zu Ihrer Arbeit.
  • Sie können gut mit einem hohen Arbeitstempo umgehen, bleiben dabei stets organisiert und treffen pragmatische Entscheidungen.

Unser Angebot

  • Sie leisten einen direkten Beitrag zur positiven Veränderung von Politik und Gesellschaft, zu sozialer Gerechtigkeit, ökologischer Nachhaltigkeit, Toleranz und Gleichberechtigung.
  • Sie arbeiten in einer innovativen, professionell aufgestellten Kampagnenorganisation mit kurzen Entscheidungswegen, effizienten Meeting- und Arbeitsstrukturen und einer hohen Ziel- und Sachorientierung. So können Sie sich ganz auf Ihre Kernaufgaben im Campaigning konzentrieren.
  • Wir arbeiten mit Kampagnenbudgets, mit denen Sie wirklich etwas erreichen können.
  • Wir unterscheiden uns durch eine große Themenvielfalt und bieten Ihnen die Möglichkeit, sich schnell in interessante Fragestellungen einzuarbeiten.
  • Eine Vergütung von 2.000 Euro brutto in den ersten zwölf Monaten, danach 2.800 Euro brutto. Dazu kommt eine Vielzahl von attraktiven Sozialleistungen, u.a. Kinderzuschläge und ein Fahrtkostenzuschuss nach Verden.
  • Die Möglichkeit, an drei von fünf Tagen im Homeoffice zu arbeiten.
  • Ihre 70 Kolleg*innen sind nicht nur sympathisch und hilfsbereit, sondern auch hochmotivierte Profis auf ihren Gebieten, die gemeinsam am gleichen Strang ziehen.
  • Wir leben eine wertschätzende und offene Feedback- und Führungskultur und vergessen auch nicht, unsere Erfolge gemeinsam zu feiern.

Bei Campact erwarten Sie abwechslungsreiche Aufgaben und ein buntes Team. Wir freuen uns besonders über Bewerbungen von Menschen, die die Diversität unseres Teams bereichern.

Bitte schicken Sie Ihre vollständigen Unterlagen (Lebenslauf ohne Foto und Zeugnisse) ausschließlich über das Online-Bewerbungsformular an die von uns beauftragte Personalberatung Talents4Good. Anstatt eines Anschreibens beantworten Sie uns bitte folgende drei Fragen auf insgesamt maximal eineinhalb Seiten:

  • Warum bewerben Sie sich auf diese Stelle?
  • Bitte nennen Sie uns ein Beispiel, wo Sie durch Ihr Engagement einen Unterschied machen konnten und den gesellschaftlichen Wandel vorangetrieben haben. Was war genau Ihre Rolle?
  • Welche drei Fähigkeiten qualifizieren Sie, die Aufgabe als Campaigner*in bei Campact besonders gut auszufüllen? (Besonders interessieren uns die Bereiche Kampagnen-Strategieentwicklung, öffentliches Auftreten und/oder Ehrenamt. Sie können aber gerne auch auf andere Themen entsprechend Ihrer Stärken eingehen.)

Bei Fragen zur Stelle steht Ihnen Talents4Good gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen zu Campact finden Sie auf www.campact.de

 

Leider nehmen wir für diese Position keine Bewerbungen mehr an!

NEWSLETTER

Gleichberechtigung von Geschlechtern im Dritten Sektor

Unser neuer Newsletter erscheint Mitte Oktober und befasst sich mit dem Thema „Gleichberechtigung von Geschlechtern im Dritten Sektor“.

Noch nicht angemeldet? Hier geht´s lang »