Pages Menu

Gepostet by on Mai 13, 2020 in Jobangebote, Professional Job |

Referent*in Methodik – Antizipation in der humanitären Hilfe beim Deutschen Roten Kreuz e.V. in Berlin

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) ist Teil des größten humanitären Netzwerks der Welt. Egal was wir tun und wo wir tätig sind, immer sind unsere sieben Rotkreuzgrundsätze: Menschlichkeit, Unparteilichkeit, Neutralität, Unabhängigkeit, Freiwilligkeit, Einheit und Universalität handlungsleitend.

Im DRK-Generalsekretariat in Berlin gestalten Sie die zukünftige Ausrichtung des DRK e.V. als nationaler Rotkreuz-Gesellschaft und Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege mit. Sie tragen täglich dazu bei, dass Menschen in Deutschland und weltweit Hilfe erhalten – allein nach dem Maß der Not.

Stelle und Team

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir Sie als Referent/in Methodik – Antizipation in der humanitären Hilfe (m/w/d).

Die Stelle ist im Bereich Nationale Hilfsgesellschaft/Internationale Zusammenarbeit des DRK-Generalsekretariates verankert und dem Team Internationale Zusammenarbeit zugeordnet. Das Team verantwortet die satzungsgemäßen Aufgaben des DRK e.V. in der weltweiten humanitären Hilfe und zur Stärkung der Kapazitäten unserer Schwestergesellschaften. Gemeinsam mit Ihren Kolleginnen und Kollegen tragen Sie dazu bei, humanitäre Bedarfe vulnerabler Menschen in Not nach den Prinzipien der humanitären Hilfe zu decken, um menschliches Leid zu mindern.

Die Beschäftigung erfolgt in Vollzeit. Das Beschäftigungsangebot ist zunächst bis zum 31.12.2021 befristet. Eine Verlängerung wird angestrebt.

Ihre Aufgaben

Der/die Stelleninhaber/in ist zuständig für die methodische Weiterentwicklung vorausschauender humanitärer Hilfe im Teilprojekt „Antizipation in der humanitären Hilfe“. Die Tätigkeit ist eng eingebunden in das im Rahmen einer Kooperation mit dem Auswärtigen Amt durchgeführte Globalprojekt zur Stärkung und Weiterentwicklung der internationalen humanitären Hilfe und des internationalen humanitären Systems.

Das bedeutet im Einzelnen:

  • Methodische Betreuung der laufenden DRK-Projekte zu Forecast-based Financing (FbF) und neuen Pilotvorhaben der Antizipation, in Zusammenarbeit mit den regionalen DRK Referenten, Regionalen Focal Points sowie der Referentin für Kapazitätsstärkung
  • Weiterentwicklung der Methodik zu FbF, sowie Entwicklung antizipatorischer Ansätze für andere nicht-wetterbedingte Arten von Krisen in Zusammenarbeit mit der Leitung des Teams Antizipation und der Referentin für Kapazitätsstärkung, sowie dem Rotkreuz-Rothalbmond (RKRH)-Klimazentrum und anderen Partnern
  • Fortlaufende Analyse von globalen, nationalen und regionalen Methoden, Ansätzen und Trends der vorausschauenden humanitären Hilfe und vorhersagebasierten Finanzierung
  • Aufarbeitung von Best Practices aus der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung bzgl. effektiver vorausschauender humanitärer Hilfe / Antizipation und Entwicklung neuer Instrumente und Leitlinien, in Zusammenarbeit mit der Leitung des Teams Antizipation und der Referentin für Kapazitätsstärkung
  • Enger Kontakt und Austausch sowie intensive Abstimmung mit RKRH-Partnern, die an der methodischen Weiterentwicklung des Themas Antizipation in der Humanitären Hilfe maßgeblich beteiligt sind, wie z.B. IFRC, RKRH-Klimazentrum, Nationale Gesellschaften, Start Netzwerk, OCHA, FAO, WFP etc.
  • Unterstützung bei der Planung und Durchführung von Dialogplattformen, Expertentreffen etc.

Ihr Profil

  • Hochschul-/Fachhochschulabschluss
  • Mindestens 5 Jahre Arbeitserfahrung und fundierte Kenntnisse im Projektmanagement der humanitären Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit
  • Fundierte Kenntnisse der humanitären Hilfe, bevorzugt auch der Methoden der vorausschauenden humanitären Hilfe, vorhersagebasierten Risikofinanzierung und der Katastrophenvorsorge
  • Praktische Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit lokalen Partnerorganisationen im Bereich humanitären Hilfe, idealerweise der vorausschauenden humanitären Hilfe oder der Katastrophenvorsorge und innerhalb der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung
  • Sehr gute Fähigkeiten im Verfassen, Überarbeiten und Strukturieren von Texten (z.B. Guidelines, Berichte etc.)
  • Verhandlungssicheres Englisch in Wort und Schrift
  • Routinierter Umgang mit Office 365
  • Bereitschaft zu Auslandsreisen, Tropentauglichkeit

Unser Angebot

  • Eine verantwortungsvolle und vielseitige Tätigkeit im Zeichen der Menschlichkeit
  • Raum für Ihre berufliche und persönliche Entwicklung in einem erfahrenen und engagierten Team
  • Faire Arbeitsbedingungen gemäß Tarifvertrag
    • Vergütung nach Entgeltgruppe 12
    • 29 Tage Urlaub im Jahr
    • betriebliche Altersvorsorge (VBL)
  • Attraktive Gleitzeitregelung
  • Individuelle Angebote zur Gesundheitsförderung
  • Eine angenehme Arbeitsumgebung mit grünem Innenhof und eigener Kantine

Als Arbeitgeber stellen für uns die Grundsätze der Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung eine besondere Verpflichtung dar. Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen unabhängig von ethnischer, sozialer und nationaler Herkunft, Geschlecht, Religion, Alter, Behinderung oder sexueller Orientierung.

Ihre Bewerbung

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf und relevante Zeugnisse) bis zum 01.06.2020 unter Angabe der Kennziffer 2020-44 an

Jobs-im-Generalsekretariat@drk.de
Deutsches Rotes Kreuz e.V.
Generalsekretariat
Team Personal

Aktuelle Informationen zur Arbeit des Deutschen Roten Kreuz und der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung finden Sie auf unserer Website.

Wir freuen uns, wenn Sie sich in Ihrer Bewerbung auf Talents4Good beziehen.